www.soft-skiing.de

Skifahren in jedem Gelände - leicht und locker

ABS-Methode

Was ist die ABS-Methode?

ABS ist die Bezeichnung für den Bewegungsablauf, der beim Skifahren in unseren Kursen gelehrt wird. Andrehen, Beugen,Strecken, das ist es, was wir auf Skiern machen.

Gesundheitlich präventiv, gelenkschonend, kraftsparend und mit einer Menge Spaß verbunden, das sind nur einige positive
Nebeneffekte der ABS-Methode.


ABS-Softskiing bedeutet in jedem Gelände und bei jedem Schnee sicher, leicht und kraftsparend per Ski unterwegs zu sein. Jeder Skifahrer soll, egal in welchem Alter, Spaß am Skifahren haben, ohne seinem Körper, insbesondere den Kniegelenken und der Wirbelsäule, Schaden zu tun.
Erreicht wird das durch die von uns gelehrte ABS-Rotationstechnik mit „Drehbeuge“ am Schwunganfang und „gestreckt sein“ am Schwungende.
Durch diese Bewegungsabfolge wird der Druckaufbau, respektive der höchste Druck am Schwungsende, mit günstiger Gelenkstellung, d. h. nahezu gerader Körperhaltung, aufgenommen.

Bewiesen ist mittlerweile:

  • Anfänger lernen mit der ABS-Technik Skifahren bereits am 1. Tag.
    Fortgeschrittene erkennen die ABS-Technik als eigentliche Carving-Technik und als beste Hilfe für das Fahren im freien Gelände.
  • Profis fahren mit Leichtigkeit in jeden Tiefschnee / jede Buckelpiste und Carven bei hoher Geschwindigkeit trotzdem körperschonend.

Auch aus medizinischer Sicht ist die ABS-Skitechnik empfehlenswert. z. B.:

  • Prof. Dr. med. Harald Schöttle, Chirurg und Unfallchirurg, Hamburg
  • D.O. MROF Martin Firniss, Otseopathe D.O., Membre de Régistre des Ostéopathes de France, Ehemaliger Geschäftsführer und Vizepräsident des Verbandes der Osteopathen Deutschland e. V.
  • Dr. med. Helmut Reichel, Zittau

Termine 2016/2017

Aktuelle Infos

Aktuelle Infos:

Skischule, Skiverleih und
Lift an der Rübezahlbaude

     "geschlossen"

Tel. 01 71 / 8 50 77 42